In zwei Jahren viel erreicht

Fast schien es so, als wäre der Förderverein ein wenig von der Bildfläche verschwunden, als sich eine Mutter und vier Väter, deren Kinder noch alle unsere Grundschule besuchen, aufmachten, dass große Erbe ihrer Vorgänger anzutreten. Diese waren teilweise bereits bei der Gründung des Vereins vor über 25 Jahren dabei und haben sich über viele Jahre ehrenamtlich für die Grundschule engagiert. Mit der Nachmittagsbetreuung und der Essensversorgung fing alles an. Seitdem der Schulträger diese Aufgaben mit der offenen Ganztagsschule übernommen hat, war es etwas ruhiger um den Verein geworden – zu unrecht, den ohne ihn hätte es vieles in der jetzigen Form nicht an der Grundschule gegeben.

Ein Förderverein einer eher beschaulichen, dreizügigen Grundschule kann und will nicht die Welt verändern und sei es auch bloß die Bildungspolitik. Ein wenig mehr Wahrnehmung bei den Eltern der Kinder, Aufmerksamkeit durch Kommunikation, etwas frischer Wind und ein paar neue, kreative Ideen sollten aber dennoch her. Also haben wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten da eingebracht, wo es an städtischen Möglichkeiten oder schulischem Budget fehlte oder wo Unterstützung willkommen oder einfach nur Not am Mann war.

Es in den vergangenen zwei Jahren gelungen, über € 46.000 für den guten Zweck zur Verfügung zu stellen. Das Geld ist in Schulprojekte, Arbeitsgemeinschaften, Gestaltung des Schulhofs (die neue Rutsche und der Tischtennistisch), Ausstattung, Lehrmittel, Lernförderung, Früh-, Mittags-, Schulaufgabenbetreuung und vieles mehr geflossen – nicht die Welt, aber ein sicherlich wertvoller Beitrag, den Lern- und Lebensraum unserer Kinder hier in Birkach noch schöner zu gestalten.

Aber nicht nur mit Geld wurde gestaltet: Viele glückliche Kinderaugen gab es bei der Autorenlesung mit Mathias Jeschke; Den Viertklässlern haben wir zum Andenken ein liebevoll gestaltetes Abschiedsgeschenk gemacht und nicht zu vergessen die süßen Überraschungen zu Beginn der Schulferien! Auch den neuen Erstklässern können wir wieder eine buntes Willkommensgeschenk zur Einschulung überreichen. Wir haben nicht nur eine Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst geschaffen, sondern ab dem 01. September mit Sarah Hehn auch erfolgreich besetzt. Auch für das Schuljahr 2020/2021 ist bereits sehr viel angestoßen oder umgesetzt! 

Der stattliche Betrag und unser Einsatz wären ohne die vielen Freunde, Förderer und Vereinsmitglieder nicht möglich gewesen. In erster Linie bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren vielen Mitgliedern, natürlich besonders denen, die dem Förderverein über viele Jahre treu geblieben sind, auch wenn ihre eigenen Kinder teilweise sicherlich selbst die weiterführenden Schulen verlassen haben. Großer Dank gebührt aber auch unseren großzügigen Spendern, wie der Volksbank Stuttgart, der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Daimler AG und ihrer Initiative ProCent, der geobra Brandstätter Stiftung, dem Kosmos Verlag, Ravensburger, Boesner, Hahnemühle, Vorwerk und vielen anderen.

Ein aufrichtiges Dankeschön für die finanzielle und tatkräftige Unterstützung richten wir auch an den Bezirksbeirat Birkach sowie an das Garten- und Friedhofsamt der Stadt Stuttgart.